Famiglia Rossi

Famiglia Rossi

Gundel präsentiert: das letzte Konzert dieser Saison!

Bar & Abendkasse ab 19h
Konzert 20h


Eintritt CHF 35.00
Kulturlegi / IV / junge Menschen in Ausbildung
CHF 20.00
im barakuba ist nur Barzahlung möglich


Stehkonzert - nur wenige Sitzplätze auf der Galerie

Reservieren

Famiglia Rossi

ein Heimspiel

Tutta la famiglia freut sich jetzt schon: im Gundeli zu spielen ist sowas von entspannt! Von der Bialetti auf dem Küchentisch ihrer Dreizimmerwohnung zum barakuba sind es nur ein paar Schritte. Der Panda muss seinen am Vorabend mühsam ergatterten Parkplatz nicht verlassen! Contrabasso, fisarmonica und le chitarre können zu Fuss auf die Bühne getragen werden.

Und nach dem concerto muss Klein-Michele nicht warten, bis die grosse Schwester Beatrice und der grosse Bruder Massimo endlich bereit sind, die Heimfahrt anzutreten. Er kann wann er will nach Hause spazieren und ohne das störende Schnarchen Massimos einschlafen!

Storia della famiglia

Seit 2006 fahren die Rossis in ihrem roten Fiat Panda von Basel aus quer durch's nebelverhangene Mittelland, die Romandie und das Ticino und durch weite Teile Deutschlands, um den Menschen, gross oder klein, das Träumen wieder näher zu bringen.

Anfänglich spielten sie die Perlen der italienischen Unterhaltungsmusik der 50- 60iger Jahre aus der Plattensammlung ihrer Mamma, mit der Zeit fingen sie an, sich selber Canzoni auf den Leib zu schneidern. Mit ihrem Amico aus Ginevra, Pierre Omer (Death Brothers, Nightcruisers u.a.), schrieben und produzierten sie 2012 ihr zweites Album «Tiger of your Dreams»: ein Mix piccante aus Twist'n'Roll, Spaghettiwestern und Tarantellarock.

Dann wurde la Cugina Giulietta schwanger, der Panda hatte einen Vollservice nötig und die anderen Rossis waren etwas müde von den immer wiederkehrenden Geschichten von Abenteuerlust, Fernweh, verlorener Amore und verkochten Spaghetti im Backstage. An die 200 öffentliche Konzerte hatten die Rossis in dieser Besetzung gespielt.

Giulietta verliess die Familienbande 2016 um sich mehr dem Familienleben zu widmen und zog wieder in den Süden. Die Rossis eröffneten eine Autoreparaturwerkstätte im Hinterhof ihres Wohnhauses im Gundeli: Massimo war zuständig für die Reparaturen, Michele für die Buchhaltung und Bestellung der Ersatzteile und Beatrice für den Kundenkontakt und das Telefono. Soweit so gut.

Nur klingelte das Telefono sozusagen nie, und wenn, dann war es der Gerichtsvollzieher oder jemand von den Zeugen Jehovas.

Che ci vuoi fare? Esattamente – Concerti e Spettacolo!

Also haben die drei Geschwister Rossi beschlossen, ihrer kleinen Drei-Zimmerwohnung im Basler Gundeliquartier den Rücken zuzuwenden, den verstaubten Fiat Panda aus der Garage zu fahren, ihre Instrumente und Mamas Bademantel einzupacken, ihre beiden Cousins aus Nord- und Süditalien abzuholen um in ihrem Probelokal an neuen Songs zu arbeiten.

Seit Herbst 2022 sind sie nun mit ihrer dritten Scheibe "Monstercane" unterwegs - und nebenbei am Schreiben neuer Songs. Ein paar davon werden sie in ihrem zweiten Wohnzimmer, dem barakuba, bestimmt zum Besten geben!

Abschluss ...

... der elften barakuba-Saison

Das Rossi-Konzert ist nicht nur das letzte aus der Reihe "Gundel präsentiert", sondern überhaupt die letzte Vorstellung der elften barakuba-Saison.

Also kommt alle vor der grossen Sommerpause noch eimal feiern und festen!

Newsletter

Während der Saison informiere ich Dich ein- bis zweimal pro Monat über bevorstehende Kulturveranstaltungen im Barakuba. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder vom Newsletter abmelden.

Anmelden