Donnerstag 29. November 2018

Saloon

Saloon

Spoken-Word-Soirée

Bar ab 19h
Beginn 20h

Eintritt 15.-
mit Kulturlegi 10.-

Reservieren

SALOON @ BARAKUBA:  Spoken-Word-Soirée

Ich freue mich: SALOON (ein offener, fliegender Ort für Lesben und ihre Freund*innen) ist zu Gast im BARAKUBA!

Den Abend bestreiten werden die Basler Spoken-Word-Autorinnen
Sandra Hughes, Sarah Altenaichinger, Nicole Schwarz & Daniela Dill

Sandra Hughes

Sandra Hughes wuchs in Luzern auf. Sie studierte Kunstwissenschaft, Geschichte des Mittelalters und der Humangeografie an der Universität Basel, arbeitete in den Kunsthäusern Zürich und Zug und ist in der Abteilung Kultur des Kantons Basel-Stadt tätig. Sie lebt mit ihrer Familie in Allschwil bei Basel.
2013 gewann sie den Kulturpreis des Kantons Basel-Landschaft in der Sparte Literatur.
Sandra Hughes veröffentlichte bisher folgende Romane: Lee Gustavo (Limmat Verlag, Zürich 2006), Maus im Kopf (Limmat Verlag, Zürich 2009), Zimmer 307. (Dörlemann Verlag, Zürich 2012), Fallen. (Dörlemann Verlag, Zürich 2016)

Sarah Altenaichinger

"Wann habe ich eigentlich damit begonnen zu schreiben? Ich weiss es nicht. Es ist eine Leidenschaft, die mich begleitet seit ich denken kann, und sie wird mich auch nicht so schnell wieder verlassen. Die ersten krakeligen Versuche kamen in der Schule, dann schrieb ich in Foren, später versuchte ich mich bei Schreibwettbewerben. Auf den Begriff Poetry Slam stiess ich erstmals Anfang 2012. Ich überlegte mir, wie denn ein Poetry Slam Text zu schreiben wäre und suchte meinen eigenen Stil. Der Einstieg gelang in Nullkommanichts und plötzlich befand ich mich mitten auf der Bühne, vor einem Mikrofon unter Leuten, die Worte genauso sehr lieben, wie ich. Was ich an Poetry Slam so schätze, ist die Freiheit. Da ist keine Themen-, keine Stilvorgabe und auch die Art der Performance kann jeder selbst bestimmen. Somit trifft man an einem Poetry Slam auch alles an. Ich finde es schön, etwas in dieses Alles hineinzugeben. Und aus diesem Alles nimmt jeder für sich ein kleines Stück mit nach Hause."

Daniela Dill

Daniela Dill studierte Französische und Deutsche Literaturwissenschaften an der Universität Basel. Während ihres Studiums begann sie mit Auftritten als Slam-Poetin und rief die Kulturveranstaltung «Moulin Bouge» in Liestal ins Leben. Seit 2011 gibt sie Poetry-Slam-Workshops an Schulen und ist als Spoken-Word-Künstlerin, Organisatorin und Texterin tätig.

Nicole Schwarz

Nicole Schwarz arbeitet als Medium und Coach in Basel.

"Allways look on the Bright side of Life." by Monty Python/ Eric Idle
Diese Songzeile hat mich schon sehr früh inspiriert, das Leben mit positiven Augen zu sehen. Ich bin Medium & Coach mit Punk-Rock im Herzen, bodenständig und entspreche so gar nicht dem Klischee eines Mediums.

Ich praktiziere eine tägliche Meditationspraxis. Dabei ist mir spirituelle Entwicklung sehr wichtig und doch geniesse ich auch mal ein Bier in meiner Lieblingskneipe mit fetten Beats im Hintergrund. Für mich schliesst sich das nicht aus. Im Gegenteil, gerade weil ich täglich mit der geistigen Welt arbeite, ist es mir umso wichtiger einen festen Boden unter den Füssen zu haben."

Das ist Saloon

A public world in a private space? Oder: A private space in a public world?

Sicher ist: Der Salon war die Erfindung der Frau.

Saloon ist ein offener, fliegender Ort für Lesben und ihre Freund*innen. Er macht dort die Schwingtüren auf, wo es ihm gefällt. Das kann alles mögliche sein: eine Beiz, eine Bar, ein Park, ein Wohnzimmer, …

Jede kann Gastgeberin sein und einen Rahmen bieten für Austausch & Begegnung und/oder Trinken & Essen und/oder Tanz & Musik. So kann es einen langen Tisch geben, eine Projektpräsentation, eine 0815-Party, eine Smokey’s Piano Bar oder ein Feierabendbier.

Mit Saloon ist alles möglich.

Saloon = d’être entre nous au milieu du monde

100% feministisch


Newsletter

Während der Saison informiere ich Dich ein- bis zweimal pro Monat über bevorstehende Kulturveranstaltungen im Barakuba.
Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder vom Newsletter abmelden.

Anmelden